Werkzeugbau aus Hildesheim

Im Werkzeugbau werden vom Werkzeugmechaniker oder -macher Werkzeuge für die Anwendung verschiedenster Produktionsverfahren hergestellt. Diese werden in der Massenproduktion in den einer Vielzahl von Industriebereichen, wie z.B. der Automobilindustrie, verwendet. Meist wird im Werkzeugbau mit Hilfe hochpräziser, CNC-gesteuerter Anlagen gefertigt. Aufgrund unserer jahrzehntelanger Erfahrung sind wir aber auch in der Lage, traditionelle Techniken und Handfertigung in besonders schwierigen Bereichen mit modernster Technik zu vereinen.

Ein Werkzeug stellt in den meisten Fällen ein Unikat, also Einzelstück dar. Investition in den Werkzeugbau bedeutet Investition in die Entwicklung und den damit verbundenen wichtigen Arbeitszeiten. Deshalb ist es besonders wichtig für uns, Ihnen hochqualitative, innovative Spezialwerkzeuglösungen zu bieten, die Ihnen einen Produktivitätsvorsprung im Wettbewerb am Markt ermöglichen.

Der Herstellungsprozess eines Werkzeugs kann durchaus Wochen oder Monate betragen. Meist wird zuerst eine technischen CAD-Zeichnung oder ein 3D-Modell erstellt. Hierzu können heutzutage z.B. auch Rapid-Prototyping-Verfahren Anwendung finden. Entsprechen die Eigenschaften des Prototyps nach Tests den gestellten Anforderungen, wird das Endstück Werkzeug produziert. 

 


Die Spezialgebiete im  Werkzeugbau werden unterteilt in:

• Umformwerkzeuge,
dazu zählen der Stanzwerkzeugbau, Ziehwerkzeuge und Drückwerkzeuge

• Urformwerkzeuge,
dazu zählen der Formenbau, Gießereiwerkzeuge und Kunststoffspritzwerkzeuge

• Vorrichtungsbau

• Lehrenbau 

Über für Ihre Werkzeuge benötigten Vorrichtungsbau lesen Sie hier.

Login Form